„The 21st Century Consumer: Vulnerable, Responsible, Transparent?“ lautete der Titel der „International Conference on Consumer Research“, die vom 26.-27. September 2016 im Wissenschaftszentrum in Bonn stattfand. Die Verbraucherschutzzentrale Nordrhein-Westfalen organisierte ein breites Programm unter Beteiligung von Verbraucherforschern, Wissenschaftlern und Praktikern unterschiedlicher Disziplinen, die zu unterschiedlichen aktuellen Fragen des Verbraucherschutzes diskutierten.

Als Chair der Session „The Nudged Consumer“ führte Dr. Kathrin Loer in die Vorträge ein und moderierte eine Diskussion , die sich mit Fragen der Entwicklung verhaltensbasierter Steuerung in unterschiedlichen Regelungsfeldern auseinandersetzte und das Konzept des „Nudging“ sowohl theoretisch als auch empirisch auf den Prüfstand stellte.

Die Beiträge erscheinen demnächst in einem Tagungsband – gemeinsam mit Prof. Dr. Birgit Weber hat Dr. Kathrin Loer das Einleitungskapitel zu „Consumer Behaviour“ verfasst.